Der Bandscheibenverschleiß lässt sich nicht vermeiden und ist eine Begleiterscheinung des Alters. Je

älter der Körper wird, desto mehr verschleißen auch die Bandscheiben. Sehr häufig kann der

Bandscheibenverschleiß durch Rückenschmerzen wahrgenommen werden. Der Verschleiß kann auch

als Abnutzung bezeichnet werden und ist die Folge einer dauerhaften Beanspruchung. Bandscheiben

bestehen immer aus zwei Teilen. Äußerlich ein Ring aus Faserknorpel und im Inneren findet sich ein

federnder Kern. Dieser Kern besteht aus einer Flüssigkeit. Da die Bandscheiben zwischen den Wirbeln

der Wirbelsäule auch als Stoßdämpfer fungieren, sind sie auch einer täglichen Belastung ausgesetzt.

Der Bandscheibenverschleiß lässt sich also unter keinen Umständen vermeiden.