Das Wort „burn out“ stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel, wie ausgebrannt

sein. Das Burnout-Syndrom bezeichnet einen körperlichen und emotionalen Zustand, in dem sich die

Betroffenen ausgebrannt fühlen. Sehr häufig leiden diese Menschen dann auch an Müdigkeit,

Schwäche und Kraftlosigkeit. Es kommt zu einem totalen emotionalen und körperlichen

Erschöpfungszustand. In der ersten Zeit wird diese Erkrankung von den Patienten auch nicht

wahrgenommen, da es hier zu einem schleichenden Prozess kommt. Das Burnout-Syndrom

kennzeichnet sich durch mehrere Phasen, die berücksichtigt werden müssen. Dieses Syndrom ist

unabhängig von Alter und Tätigkeit in allen Bevölkerungsschichten zu finden.