Das Wort Demenz ist eine Ableitung vom Lateinischen "de-mens" (de= "weg von", mens= "geist"). Es

handelt sich bei einer Demenz um ein Krankheitssyndrom, das aus verschiedenen Symptomen

besteht.  Darüber hinaus kann dieses Krankheitssyndrom auch unterschiedliche  Ursachen haben.

Eine davon ist beispielsweise die Alzheimer-Krankheit. Sehr häufig tritt die Demenz im Alter auf.

Dabei wird das Gedächtnis abgebaut und auch weitere kognitive, emotionale und soziale Fähigkeiten

und Fertigkeiten gehen verloren. Es handelt sich bei der Demenz um eine diagnostizierbare

Erkrankung des Gehirns. Im Verlauf der Krankheit verändern sich die Nervenzellen und die

Nervenzell-Verbindungen im Gehirn. Im weiteren Verlauf der Krankheit werden diese dann auch

zerstört.