Bei der Epilepsie handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die sehr häufig auftritt. Darüber

hinaus ist die Epilepsie eine Erkrankung des Gehirns. Bezeichnend für diese Erkrankung sind die

epileptischen Anfälle, die immer wieder unter der Epilepsie auftreten und den Patienten in seinem

alltäglichen Leben beeinflussen können. Es muss jedoch unterschieden werden, dass ein

epileptischer Anfall noch nicht als Epilepsie bezeichnet werden kann. Es muss eine Abgrenzung der

beiden Begriffe erfolgen. Eine Epilepsie liegt erst dann vor, wenn zwei Anfälle ohne einen

erkennbaren Grund aufgetreten sind. Es gibt auch spezielle Epilepsie-Formen, bei denen dies nicht

der Fall ist. In diesem Fall werden die Anfälle durch bestimmte optische Reize ausgelöst.