Ein Heilpraktiker ist eine Berufsbezeichnung im Sinne von § 13 EStG. In der Regel verfügen

Heilpraktiker über eine medizinische Ausbildung und gehören den freien Berufen an. Die

medizinische Ausbildung des Heilpraktikers wird durch den Amtsarzt im zuständigen Gesundheitsamt

überprüft. Kommt es dann zu einer bestandenen Prüfung darf der Heilpraktiker mit der Erlaubnis

"Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung" seine Tätigkeit ausüben. Durch Gesetze und

Verordnungen sind die Befugnisse eines Heilpraktikers gegenüber eines Arztes eingeschränkt. Zwar

arbeitet auch ein Heilpraktiker im medizinischen Bereich und darf die Heilkunden ausüben, aber

nicht in dem Umfang, wie beispielsweise ein Arzt.