Das Ischiassyndrom wird auch gerne als Ischialgie bezeichnet. Die Rede ist in diesem Fall von heftigen

Schmerzen, die vom unteren Rückenbereich über das Gesäß und Bein in den Fuß ausstrahlen. Das

Ischiassyndrom ist mit sehr starken Schmerzen verbunden, die die Betroffenen den alltäglichen

Bewegungsprozess erschweren. Dieses Syndrom und auch die damit verbundenen Schmerzen

werden durch den Ischiasnerv verursacht. Dieser wird auch als Sitzbein- oder Hüftnerv bezeichnet. Es

handelt sich hierbei um den mächtigsten Nerv in unserem Körper. Dieser Nerv gehört zum Lenden-

Kreuzgeflecht und entspringt der Wirbelsäule. Eine Reizung des Ischiasnervs führt zu Schmerzen, die

vom letzten Lendenwirbel bis hin in das Bein zu spüren sind.