Es kommt zu einer ISG-Blockade und den entsprechenden Schmerzen an dieser Stellen, wenn sich die

Gelenkflächen verkanten und so auch blockieren. Im Anfangsstadium sind die Schmerzen mit

herkömmlichen Rückenschmerzen zu vergleichen und werden von den meisten Betroffenen auch als

solche wahrgenommen und verspürt. Erst im Laufe der Zeit entwickeln sich dann die typischen

Symptome der ISG-Blockade. Sehr häufig leiden die Betroffenen an einen tief sitzenden Schmerz und

auch Verspannungen, die sich vor allem auf den Gesäßbereich fokussieren. Meist sind diese

Symptome auch noch einseitig im Oberschenkel zu spüren. Hin und wieder können die Schmerzen

auch bis in die Wade ausstrahlen. Die Schmerzen verstärken sich dann meist beim Anheben der

Beine, nach längerem Sitzen oder Stehen oder auch wenn die Betroffenen das Hüftgelenk drehen.