Von einer Konzentrationsschwäche wird immer dann gesprochen, wenn die Konzentration

beeinträchtigt ist. Dabei können Konzentrationsstörungen unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

Weiterhin ist es auch wichtig zu wissen, dass Konzentrationsstörungen über einen kurzen oder auch

längeren Zeitraum anhalten können. Konzentrationsstörungen liegen immer dann vor, wenn die

Betroffenen Defizite im Bereich der eigentlichen und herkömmlichen Konzentration feststellen. Die

Konzentration ist als Begriff zu erklären, der die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Handeln oder

einen Sinnesreiz bezeichnet. Die Konzentration oder die Aufmerksamkeit kann auch auf eine andere

Person oder einen Gegenstand gelenkt werden. Manchmal ist auch eine Krankheit schuld an den

Konzentrationsstörungen. Aber auch Schlafmangel kann zu dieser Erscheinung führen