Hierbei handelt es sich um eine Form der Migräne. Wichtig ist, dass die Aura immer vor den

Schmerzen der Migräne einsetzt. Es kommt in diesem Fall zu unterschiedlichen Symptomen, die einer

neurologischen Erkrankung sehr ähnlich sind. Die Aura kennzeichnet sich sehr häufig durch

Sehstörungen. Das bedeutet, das Sehfeld der Betroffenen ist sehr stark eingeschränkt. Es kann aber

auch sein, dass Lichtblitze vor den Augen wahrgenommen werden. Diese Symptome werden dann als

Aura bezeichnet. Und diese kann nicht behandelt werden. Wird jedoch schnell genadelt, so kann die

Migräne-Attacke gemildert werden. Die Ursachen für eine Migräne mit Aura sind bisher noch nicht

geklärt worden.