Auch bei den Ohrengeräuschen oder dem bekannten Ohrensausen kann es sehr unterschiedliche

Ursachen geben. Bei Kreislauferkrankungen kann es sehr oft zu einem Ohrenrauschen als

Begleitsymptom kommen. Aber auch bei Blutdruckabweichungen, Verletzungen des Trommelfells,

Innenohrdefekten, Entzündungen, Morbus Ménière, Stoffwechselstörungen oder Tumoren ist das

Ohrenrauschen als begleitendes Symptom sehr oft zu finden. Es kann aber auch sein, dass Stress

oder andere psychische Belastungen sich entsprechend auf die Ohren auswirken. Das Ohrensausen

kann auch dann auftreten, nach dem der Hörsinn einer sehr starken Lautstärke ausgesetzt war. Dies

ist beispielsweise nach einem Besuch eines Konzertes oder der Disko der Fall.