Bei der Perkussion handelt es sich um eine Form der Untersuchung. Genau genommen ist dies eine

ärztliche Basistechnik. Dabei wird die Körperoberfläche beklopft. Auf diese Weise gerät das darunter

liegende Gewebe in Schwingungen. Auf diese Weise werden verschiedene Schallqualitäten ausgelöst.

Durch diesen Klopfschall können dann verschiedene Informationen über die Ausdehnung und

Eigenschaften der entsprechenden Organe oder des Gewebes ermittelt werden. Das Wort

„Perkussion“ leitet sich vom lateinischen „Percussio“ ab und bedeutet übersetzt so viel wie

Erschütterung. Die Durchführung erfolgt in der Regel mit einem entsprechenden

Perkussionshammer. Aber auch die Hände oder Finger können für die Perkussion genutzt werden.