Der Wirkstoff kann auch mit dem Wort Arzneistoff gleichgesetzt werden. Es handelt sich in diesem

Fall um pharmakologische Substanzen, die dann als Arznei vertrieben werden. Der Wirkstoff darf

jedoch nicht mit dem Wort Hilfsstoff verwechselt werden. Bei Wirkstoffen handelt es sich also um die

Bestandteile eines Arzneimittels, die dann auch schlussendlich für die Wirksamkeit verantwortlich

sind. Der Unterschied zwischen einem Wirkstoff und einem Arzneimittel liegt, laut des

Arzneimittelrechts, in dem Unterschied seiner Zweckbestimmung. Ein Wirkstoff wird es dann zu

einem Arzneimittel, wenn dieser auch in diagnostischer oder therapeutischer Weise zum Einsatz

kommt. Ist diese nicht der Fall so kann der Wirkstoff auch nicht als Arzneimittel beschrieben werden.