Bandscheiben-OP

Startseite » FAQs » Bandscheiben-OP

Sofern bei einem Patienten mit Bandscheibenproblemen, die konventionellen Methoden einer

Behandlung nicht mehr den gewünschten Erfolg bringen, so bleibt meist nur noch der Weg einer

Bandscheiben-OP. In dieser OP wird der Bandscheibenvorfall korrigiert und auf diese Weise lassen

sich dann auch die daraus resultierenden Rückenschmerzen lindern und behandeln. Meist wird bei

einer Bandscheiben-OP dann die verletzte Bandscheibe durch eine künstliche Bandscheibe ersetzt.

Die Bandscheiben-OPs stehen vor allem auch in Deutschland an der Tagesordnung in den

Krankenhäusern. Denn jährlich werden etwa 150.000 Bandscheiben-OPs durchgeführt. Die

Notwendigkeit einer solchen Operation ergibt sich aus den Beschwerden des Patienten und den

bisherigen Behandlungen und Therapiemöglichkeiten.

2017-08-20T19:48:19+00:00