ThemPer®- Technologie 2017-07-23T13:49:01+00:00

Project Description

Die atlasreflexTh. Methode verwendet die ThemPer®- Technologie zur Atlaskorrektur.

Eine Innovation der Technik, vereint Therapie und Therapeut und ist abgestimmt auf diese spezielle Therapieform.

Wie funktioniert die ThemPer Technologie?

Beschreibung, Entwicklung und Einwirkung mithilfe sanfter, mechanischer Impulse (Gerät)

Eine Technologie entwickelt zur Durchführung der Atlasreflexmethode und verschiedenartigen Mobilisationstechniken.
ThemPer steht für Th = Therapie, em = elektromechanisch, Per = Perkussion.

Perkussion leitet sich ab von lat.: percussio = Erschütterung. Durch Abklopfen der Körperoberfläche wird das unter der Körperoberfläche liegende Gewebe in Schwingungen versetzt. Die daraus resultierenden Schallqualitäten können Aufschluss über den Zustand der darunter liegenden Strukturen geben. Das speziell für die Atlasreflexmethode entwickelte und hergestellte Gerät erzeugt elektromechanisch Mikrobewegungen (Erschütterungen/Schwingungen), die bis in tiefer liegende Gewebeschichten eindringen können. Diese Perkussion verfolgt das Ziel, eine reflektorische Entspannung der Muskeln und Bänder herbeizuführen.

Der Themper ist ein Behandlungsinstrument, welches unübertroffene Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität bei der Abgabe von präzisen Kraftimpulsen bietet.

Der Themper kann eine breite Palette von Kraftstößen abgeben und lässt sich somit perfekt an die individuelle Behandlung anpassen. Er wirkt wie eine Verlängerung des Fingers des Behandlers.

Darüber hinaus kann der Themper eine Impulsfrequenz von 10 Stößen pro Sekunde abgeben. Diese schnelle Stoßrate ermöglicht dem Behandler eine erhebliche Erregung der Mechanorezeptoren auszulösen und das auch bei geringem Kraftaufwand.

Die Themper Technologie bietet technologische Vorteile, die bei anderen Instrumenten auf dem Markt nicht zu finden sind. Da der Themper über einen vollständig geriffelten Handgriff und eine angenehme Führungsrichtung verfügt, kann er für maximalen Komfort und Schutz vor rückwirkenden Kräften sorgen.

Dies sind nur einige der Gründe, warum mehr als zehn Techniken zur Behandlung von Wirbelfehlständen und Muskelverspannungen derzeit den Themper als favorisiertes Gerät nutzen.