Bei dem Axis handelt es sich um den zweiten Halswirbel. Dieser bildet zusammen mit dem ersten

Halswirbel, dem Atals, ein Radgelenk. In diesem Gelenk kann eine longitudinale Achse Drehungen

von etwa 30° zu beiden Seiten ausführen. Auf diese Weise sind dann eben auch Drehungen des

Kopfes möglich.  Das Wort „Axis“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel, wie Achse. Der

Wirbelkörper des Axis ist sehr groß und massiv. Als besonderes Merkmal bei diesem Wirbel kann der

Dorn oder Zahn des Axis bezeichnet werden. Dieses besondere Kennzeichen findet sich vorne an der

Oberseite des Wirbelkörpers.