Schleudertrauma 2017-07-20T12:13:14+00:00

Project Description

Skoliose mit Beckenschiefstand
Skoliose mit Beckenschiefstand
Skoliose mit Beckenschiefstand

Wenn enorme Kräfte auf die Halswirbelsäule einwirken, spricht man von einem Schleudertrauma

Bei einem Schleudertrauma oder Beschleunigungstrauma handelt es sich um eine massiveGewalteinwirkung, hierbei erleidet die Halswirbelsäule unter Umständen besondere Schäden mit Langzeitfolgen.

Ein Schleudertrauma ist eine reine Weichteilverletzung an der Halswirbelsäule. Das akute Schleudertrauma ist häufig durch einen Auffahrunfall bedingt. Dabei wirkt plötzlich eine starke Kraft auf den Nacken ein. Diese Verletzung kann jedoch auch durch andere Unfälle entstehen.
Einige Patienten klagen über dauerhafte Probleme nach einem Schleudertrauma und entwickeln ein sogenanntes Schleudertrauma- Syndrom. Es ist noch unklar, ob dieser Zustand von körperlichen, seelischen oder sozial-kulturellen Ursachen ausgelöst wird.

Mögliche Langzeitfolgen nach einem Schleudertrauma lassen sich erfahrungsgemäß gut behandeln.

Bei einem Schleudertrauma oder ähnlichen Gewalteinwirkungen kommt es zu einer Komprimierung verschiedener Nerven und Blutgefäße. Diese Beeinträchtigung kann der Körper eine Zeit lang kompensieren (ausgleichen). Die Folgen eines Schleudertraumas stellen aber den Berichten vieler Betroffenen, zufolge früher oder später, also zeitverzögert, ein Problem für den Körper dar.

Nachfolgende Symptome und Beschwerden wie massive Kopfbewegungseinschränkungen und hartnäckige Verspannungen oder Schwindel mit Gleichgewichtsstörungen werden häufig genannt.
Diese treten oftmals nach einer kurzen beschwerdefreien Zeit auf. Typischerweise vergehen die Schmerzen und die Steifheit im Nacken nach wenigen Tagen oder Wochen.

Wann sollte man den Arzt aufsuchen?

Bei Bewusstlosigkeit, Gedächtnisschwund, Übelkeit und Erbrechen im Zusammenhang mit einem Unfall sollten Sie rasch ärztliche Hilfe aufsuchen
Bei starken Kopf- oder Nackenschmerzen, bei schmerzhaftem prickelnden Gefühl in den Schultern oder Armen oder schwerem Gefühl im Arm.