Skoliose 2017-07-17T17:07:27+00:00

Project Description

Skoliose mit Beckenschiefstand

Skoliose ohne Beckenschiefstand

Skoliose mit Beckenschiefstand

Skoliose mit Beckenschiefstand

Skoliose, Skoliosebehandlung, verkrümmte Wirbelsäule

Atlastherapie – auch eine Skoliose Therapie

Die Skoliosebehandlung mit Hilfe von Atlasreflex verspricht gute Erfolge. Während im Normalfall die menschliche Wirbelsäule nach vorne und hinten gekrümmt, ist sie bei einer Skoliose seitlich verkrümmt. Bei einer Skoliose kommen die Verdrehung (Rotation) der gesamten Wirbelsäule und die Torsion von einzelnen Wirbelkörpern hinzu.
Mit der Zeit begünstigt Skoliose die Abnutzung der Wirbelsäule. Ohne Skoliosebehandlung können mit zunehmendem Lebensalter Beschwerden eintreten. Ohne adäquate Skoliosebehandlung werden innere Organe wie Herz, Lunge, Nieren, Magen und Darm immer stärker belastet und es kommt zu Folgeerkrankungen.

Bei Skoliose unterscheidet man die idiopathische Skoliose oder auch strukturelle Skoliose genannt, die von unbekannter Herkunft ist, sowie die funktionelle Skoliose, welche die Folge einer anderen Erkrankung ist z. B. einer Muskelschwäche oder eines Unfallereignisses.

Funktionelle Skoliose kann einen neurologischen wie auch einen physikalischen Hintergrund haben und lässt sich durch die Behandlung der Primärerkrankung häufig in den Griff bekommen. Eine Skoliosebehandlung ist nicht zwingend notwendig.

Bei der idiopathischen Skoliose ist eine familiäre Häufung bekannt, bzw. wird eine Vererbung unter direkten Verwandten vermutet; dadurch ist aber kein zwangsläufig erhöhtes Krankheitsrisiko zu erwarten. Hier sollte eine gezielte Skoliosebehandlung stattfinden.

Atlastherapie – Skoliosebehandlung

Sinnvoll ist die Skoliosebehandlung für Kinder und Jugendliche zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt, um die guten Erfahrungen der vorbeugenden Eigenschaft auszunutzen, aber auch als ideale Ergänzung zur Unterstützung der Skoliosetherapie. Je früher die Skoliosebehandlung begonnen wird, desto stärker ist der Effekt.

Eine Ausrichtung der Wirbelsäule ergibt deutlich schnellere Therapieergebnisse bei Skoliosebehandlung.

Eine Korrektur der Wirbelsäule bei der Skoliosebehandlung, gemeinsam mit geeigneten, der Skoliose entgegenwirkenden Maßnahmen wie Krankengymnastik zur Muskelstärkung, kann unter Umständen eine Skoliose-OP ersparen. Vorausgesetzt, es wird frühzeitig mit der Skoliosebehandlung begonnen und dies konsequent umgesetzt.

Skoliose-OP

Bei einer Verkrümmung (Skoliose) ab 40° geht man davon aus mit Skoliosebehandlung kaum noch Erfolge erzielen zu können. Skoliose Operationen werden meist mehrstufig aufgebaut und sind ein langer, anstrengender Weg . Je früher eine Skoliosebehandlung eingeleitet wird, desto höher die Erfolgschancen ohne eine OP.

„Wenn Sie weitere Fragen zu Ihrer Erkrankung haben, oder wissen möchten was ich als ausgebildeter Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker für Sie tun kann, zögern Sie nicht, mich oder Kollegen aus der Atlastherapeuten Liste zu kontaktieren.”